Mittwoch, 30. Juli 2014

Der Einfluss von Star Trek auf die moderne Wissenschaft 134

Der Einfluss von Star Trek auf die modernen Medien

Teil 134: 

NASA's neustes Warp Design ...

... kommt uns doch irgendwie verdammt bekannt vor, oder?



Ein Dank auch an Fiona für den Hinweis!!!

Dienstag, 29. Juli 2014

Der Einfluss von Star Trek auf die modernen Medien 133

Der Einfluss von Star Trek auf die modernen Medien

Teil 133: 

Das Acer Aspire r7 Notebook:

Im Rahmen des neuen Star Trek Films "Into Darkness" hat Acer eine Sonderausgabe seines r7 Notebooks in der wohl schönsten nur erdenkbaren Form herausgebracht :-)

Montag, 28. Juli 2014

Dr. Grordbort Presents: The Deadliest Game

Filme und Serien, Fun Stuff

A Student Masterpiece!


Freitag, 25. Juli 2014

Wolfenstein-Easter-Egg - 90er-Jahre-Level

Body-Counter + Games

Ach, das waren noch Zei...



.. äh, nein wir haben das damals als Kinder natürlich NICHT gespielt ... * hust* - aber das dürfte trotzdem das wohl beste Easter Egg ALLER Zeiten sein (ich übertreibe nur minimalst ;-)
 

Mittwoch, 23. Juli 2014

"Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von ..."

Filme und Serien, Fun Stuff

WDR goes YOLO!

Verwundert wachen die Rentner in ihren eingewachsenen Fernsehsesseln auf und reiben sich verdutzen Blickes den Sandmännchenstaub aus ihren müden Äuglein eines jahrzehntelangen Tiefschlafs: Was sind denn das für blinkende Farben auf dem Grundig T1110 color? Und welch Ton schallt mir da entgegen - sind das ... ECHTE Lacher?
Während die bisherigen Eigenproduktionen der westlichsten Sendeanstalt Deutschlands in etwa soviel jugendaffinität und experimentelle Frische aufwies, wie ein angeranzter Hering in Bismarck Soße, kam es vergangenen Sonntag zum humoristisch-anarchistischen Urknall im gebührenfinanzierten Fernsehens: "Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von ..." wurden zum ersten Mal ausgestrahlt:



Im sonst nur im besoffenen Zustand zu ertragenden WDR (und wenn mal wieder die Umschalttaste auf der Fernbedienung versagt) ist das Format dermaßen revolutionär und sarkastisch modern - dass es fast schon wieder auf Pro7 laufen könnte, wenn es nicht doch noch von intellektuellem Niveau durchzogen wäre. Natürlich steckt hinter dieser Lichtgestalt im freien öffentlichen Fernsehen der Überflieger Jan Böhmermann und die bildundtonfabrik, was man eigentlich anhand der gezeigten Qualität gar nicht mehr zu erwähnen braucht!
Restpekt auch an Frank Elstner - the Mastermind of Good German Television - der sich nicht zu Schade ist für so'n Schmarrn die Rübe hinzuhalten - und dabei auch noch dermaßen jugendlich-frisch-affin auftritt, dass man sich nur wünschen kann in dessen Alter nur halb so gut drauf zu sein! Ein YOLO auch an Sie Herr Elstner!

Kurzum: Eine rundum gelungene Auftaktsendung die hoffentlich nicht die letzte sein wird! 

Und wer die Sendung in ihrer ganzen Länge gourmieren will, der klickt HIER DRAUF
 

Dienstag, 22. Juli 2014

Wunschfilm gestrichen: Kein "Planet der Affen - Revolution"

Filme und Serien

So nicht 20th Century Fox - SO NICHT!


Es gibt selten Momente an denen ich fassungslos, wütend und enttäuscht in einem war - doch 20th Century Fox hat es geschafft: Geschafft einen von Kritikern hochgelobten Film in die Kinos zu bringen und mich denoch dazu zu bringen diesen aufgrund ihrer Veröffentlichungspolitik zu boykottieren! Und das bei einer Serie die ich seit Kindestagen stehts im Kino angeschaut habe. 

Kurzum: 
Der Kinobesuch von Planet der Affen - Revolution ist von meiner Seite her gestrichen!

Warum werdet ihr nun fragen? Der Grund: Wie ich am Wochenende erfahren musste, hat 20th Century Fox ganze 5 Minuten (!) aus dem fertigen Streifen entfernt, nur um in einer späteren Heimkinoauswertung diese wieder einzufügen und uns das Ganze dann als "sog." Extended Cut zu verkaufen! BULLSHIT! Das ist kein Extended Cut - DAS wäre dann erst die ursprüngliche Kinofassung! Shame on you 20th Century Fox!

Sorry - aber sowas kann ich nicht unterstützen! Im Gamingbereich ist es inzwischen leider auch Gang und Gebe fertige Spielelemente aus der finalen Fassung herauszukürzen nur um dann am Erscheinungstag (!) diese als "Day One DLC" gegen bares Geld nochmal extra zu verkaufen! Wenn sowas jetzt auch noch im Kinobereich Fuß fassen sollte war's das für mich!

Ja, es gab auch schon früher gecutete Versionen die im Kino liefen. Doch handelte es sich hierbei wie z.B. bei Iron Man, Der unglaubliche Hulk oder zuletzt Maleficance zumeist nur um eine Anbiederung der Branche bei der SPIO um sich dort eine niedrigere FSK Einstufung zu erschleichen. Darüber könnte man noch hinwegsehen - tu ich aber nicht, weil auch in diese zerstückelten Filme bin ich damals aus Protest nicht reingegangen!

Man muss sich auch mal folgendes vor Augen halten: Zusammen mit Eva kostet mich der Spaß im Kino harte 24 Euro (Überlänge und 3D Aufschlag incl.) und dafür soll ich nun nur eine geschnittene Version zu sehen bekommen? Geht's noch? Wenn ich den Film jedoch am Erscheinungstag in seiner "Uncut" Blu-Ray Fassung kaufe, zahle ich hingegen keine 20 €. Und dank meines 2K Beamers kann ich den Film dann sogar in fast der selben Qualität wie im Kino genießen. Und das wieder und wieder und wieder - von dem ganzen Extra Material auf der Scheibe mal Ganz zu Schweigen.


Daher hab ich beschlossen anstatt des Kinobesuchs wirds bei mir eine

Weltpremiere des 
Planet der Affen: Revolution - Extended Cut

geben! In dem Kontext ändere ich den bisherigen "Countdown to the Planet of the Apes" etwas ab*: Tim Burton's Film und Prevolution gibts nun Anfang November und den neuen Film direkt wenn er rauskommt als XXL Premiere, aller voraussicht nach im Dezember! Die neuen Termine sind hier und im ursprünglichen Posting gepostet:


Fr, 07.11. : Planet der Affen (2001)
Mi, 14.11. : Planet der Affen - Prevolution
 
TBA.: Planet der Affen - Revolution- Extended Cut (voraussichtlich Dezember!)


Vorteil für mich: Ich zahl nen Tick weniger!
Vorteil für Euch alle: Ihr zahlt alle gar nix und bekommt den ungeschnittenen Film - as it was meant to be - zum sehen!

Startzeitpunkt ist immer 20 Uhr! 
Auf meiner Couch haben generell 3-4 Leute Platz - also einfach melden! Für Bananen und Popcorn ist reichlich gesorgt ^^ 

Für mich auf Euch - GLG Corny!


 * Auch dem Umstand geschuldet das die aktuellen Temperaturen mein Zimmer in eine Sauna verwandeln und Filme guggen eh gerade defacto nicht geht. Ausser ihr habt Lust auf FKK guggen ^^

Sonntag, 20. Juli 2014

TELE 5 rettet das Fernsehen

Filme und Serien

Tele 5 gibt Arthouse Filmen ein neues Zuhause!

AndersARTig - so heißt die neue Programmfarbe auf Tele 5 - dem sympathischen Privatsender mit dem Hang zu niveauvollen Experimenten. Bis November hat nun der gemeine Cineast jeden Sonntag Abend zwei frische Arthouse Filme zum gourmieren, die Dank Tele 5 nun ihren Weg auf die Matscheibe der Nation finden.Während solche Filmreihen bisher nur auf den fernen Bildungssendern ARTE und 3sat unter Auschluss der Öffentlichkeit liefen, ist es nun umso erfreulicher dass der Star Trek Sender sich nun auch diesem Felde widmet.


 

Sehr lesenswert ist hierbei auch die sympathische Pressemitteilung seitens Tele 5:

"Die Situation ist bedrohlich: Die Anzahl von wirklich guten Filmen sinkt in den vergangenen Jahren drastisch. Immer häufiger werden sie aus ihrem Lebensraum, den deutschen Kinosesseln, vertrieben und schaffen es fast kaum noch in die Wohnzimmer dieser Republik. Das Prädikat „besonders wertvoll“ ist vom Aussterben bedroht. Doch Rettung naht! Denn TELE 5 hat sich jetzt dem Artenschutz verschrieben und zeigt vom Juli bis November jeden Sonntag Kultfilme, die einfach zu gut sind zum Wegschauen."

Eine Übersicht der kommenden Filme gibt es im übrigen HIER.

Freitag, 18. Juli 2014

Kennerspiel des Jahres 2014 - Die Nominierten

Spiel des Jahres, Corny`s Spieleecke

Kennerspiel des Jahres 2014

Gestern gab's eine Übersicht über die "normalen" Nominierten zum Spiel des Jahres und heute legen wir noch ne ganze Schippe oben drauf und präsentieren allen fortgeschrittenen Spieleliebhabern unter Euch die Nominierten zum Kennerspiel des Jahres 2014. Lehnt Euch zurück und genießt die geballte XXL-Ladung an purem Spielespaß!


Concordia:



Fazit: 
Ich hab mich verliebt! Was für ein tolles Spiel!! Das trifft genau meinen Geschmack: Knallharte Wirtschaftssimulation meets historisches Setting in einem vor Detailreichtum nur so strotzendem Brettdesign. WOW! Und an Concordia sehen wir gleich auch mal ein Beispiel wie das bekannte und derzeit beliebte "Dominion" Kartensystem aufgegriffen, aber im Gegensatz zu Splendor nicht einfach lieblos heruntergeleiert sondern sinnvoll ergänzt und mit der Interaktion der Brettspieloberfläche erweitert wird! Und das Ganze in einem in sich stimmigen und tollen Setting! So soll das sein - F-A-N-T-A-S-T-I-S-C-H! Und durch das moderne Handkartenspieldesign erklärt sich dann das Spiel auch noch quasi von allein. Besser gehts doch (fast) nicht mehr!
Einzig die späte Punktevergabe die erst am Ende des Spiels erfolgt, hemmt meine Spielfreude: Es ist ja toll wenn man vor sich hinwirtschaften und aufbauen kann - doch weiß man im Grunde ja nie genau wie gut man jetzt eigentlich wirklich ist. Da hat man so ne schöne Kramerleiste an die Seite gepappt, doch für die Endabrechnung wäre die gar nicht von Nöten (da reicht es auch im Kopf zu addieren anhand seiner Chips und Karten). Die Kramerleiste soll doch, bzw. kann ja gerade durch Anzeigen des aktuellen Spielstands zusätzlich die Spannung innerhalb des Spiels massiv erhöhen. Potential verschenkt!
Die im oben verlinkten Video angesprochene Kritik, wenn nun zwei Spieler auf die selben Siegpunkt-Kategorien gehen, dies somit ein automatischer Nachteil für eben jene Spieler sei und somit dann auch ein Vorteil für die anderen stimmt absolut - doch ich gebe zu bedenken: Das ist ein Problem das fast alle aktuellen Spiele haben, während frühere Spiele halt nur wenige Kategeorien besaßen in denen man Punkte anhäufen konnte. Als Beispiel sei hier nur mal die beliebten und allseits bekannten Siedler von Catan erwähnt: Darin gibt es neben Standardpunkten für Siedlungen, Städte und Siegpunktkarten gerade Mal zwei Kategorien mit Konfliktpotential: Größte Rittermacht und Längste Handelsstraße. In der Folge konkurriert man also fast automatisch um diese beiden einzig zusätzlich vorhandenen Punktemöglichkeiten. Modernen Spiele hingegen besitzen nun zwar deutlich mehr Punktekategorien, dann tritt leider aber auch die im Video angesprochene Problematik zu Tage, dass es zwar mit der Vielfalt unwahrscheinlicher wird dass man auf das gleiche Erfolgsmodell setzt, wenn es aber dann doch passiert dies somit die darin beteiligten Spieler automatisch benachteiligt. Manchmal ist halt dann doch weniger mehr!

Und ich muss leider sagen, dass das Marketing etwas "unglücklich" ist, charmant ausgedrückt: Einem Spiel den selben Namen wie einem Schiffsunglück zu geben - ich weiß ja nicht.



Istanbul



Fazit: 
Ich hab mich frisch verliebt! WOW! Bei den Basaren von "Istanbul" stimmt einfach mal das Gesamtpaket aber sowas von! Nicht nur das zugrundeliegende Handelssetting ist stimmig umgesetzt, sondern auch die eiskalte rubinenhafte Wirtschaftssimulation die dem einzelnen Spieler eine Vielzahl an Zugmöglichkeiten offen lässt, weiß zu begeistern! Besonders gefällt mir hierbei, dass man durch seine Kontrahenten in seinen eigenen Spielzügen nicht aktiv behindert werden kann - sich aber der Spielplan durch stetig verteuernde Produkte, sowie durch Angebot und Nachfrage, sich stets organisch-dynamisch verändert. Erfrischend empfinde ich auch, die für mich jedenfalls, neuartige Zugmechanik mit den Gehilfen. Toll!

Einzig die Tatsache, dass man zwischen den einzelnen Mitspielern keine Waren tauschen kann, finde ich etwas schade - das hätte eine zusätzliche Dynamik ins Spiel gebracht und den Spielspaß nochmal deutlich nach oben geschraubt. Und die sog. "Teestube" ist mir zu mächtig! Das man dort - auch wenn man mal deutlich unter dem angesagten Würfelergebniss liegt - trotzdem mit einem Trostpflaster den Laden verlässt ist für mich nicht stimmig. Hier hätte man eher Maluspunkte einführen sollen, oder das man etwas einsetzen muss das man auch verlieren kann! So dass am Ende, wie halt auch im echten Leben, dass zocken was von Risiko hat das auch manchmal richtig weh tun kann.



Rokoko



Fazit: 
ROFL! Kleider Crafting goes Boardgaming! 

Ok, der war böse! Doch Sarkasmus an die Kleiderpuppe: Was für ein Hammergame!! Ich bin sowas von schwer bekleidet begeistert! Das hört sich jetzt vielleicht nach der ganzen Lobhudelei zu Concordia und zu Istanbul schon etwas abgedroschen an, Tatsache ist aber auch hier, dass mich das Spiel in seiner Tiefe, Optik, Präsentation und in seinen Interaktionsmöglichkeiten regelrecht wegbläst! Nicht ohne Grund begründet die Jury zum Spiel des Jahres ihre Entscheidung wie folgt: "Hier wird nicht nur um Punkte und Mehrheiten gerungen, hier sind wir tatsächlich Schneider, die ein kleines Unternehmen steuern und mit anderen im Wettbewerb um Garn, Stoffe und Mitarbeiter stehen." Das Setting - wenn wundert's - ist zudem auch noch unverbraucht frisch. Gut das mit dem Feuerwerk hatten wir letztes Jahr aber auch schon bei Hanabi;-)
Etwas entfernt erinnert es mich - rein optisch gesehen und etwas von der Mechanik her an "Village" - dem Kennerspiel des Jahres 2012. Nur das hier anstelle der faszinierenden Simulation eines kompletten Dorfes mit all seinen Wirtschaftszweigen, ein Kostümfest für den König tritt! Ein "old-fashioned" Eventmanager sozusagen ^^
Besonders ähnlich zu Village sind auch die vielen, vielen Möglichkeiten Siegpunkte zu generieren und fällt Euch noch was auf? Mal wieder wird das Spiel mit einem Kartendeck à la Dominion "gesteuert"! Also auch in dieser Hinsicht ist Rokoko kein neuer Wurf sondern kombiniert und entwickelt "nur" geschickt modernes Spieldesign weiter. Das muss aber wie gesagt nichts negatives sein, denn wenn es so liebevoll und optisch eindrucksvoll in Szene gesetzt wird, noch dazu mit einem bisher unverbrauchten Szenario (eben im Gegensatz zu Splendor), kann daraus was neues und fantastisches erwachsenen! Die Siedler von Catan haben ja damals auch nicht das Hexagon neu erfunden! ^^
Als eine super Designentscheidung empfinde ich, dass die im Verlauf des Spiels geschneiderten Kleider sowohl zur Generierung von Siegpunkten als auch zur Generierung von Geld eingesetzt werden. Dadurch muss man sich stehts entscheiden was man lieber haben will: Mehr Punkte oder erstmal mehr Geld um wiederum bessere Kleider für mehr Punkte herstellen zu können. Das hört sich jetzt eventuell trivial an - jedoch sind dadurch die Kleider ein echtes Schlüsselelement im Spielverlauf. Und dadurch wiederum ist das Thema "Ball" und "Rokoko" perfekt umgesetzt worden. Es ensteht somit eine fast schon unheimlich perfekte Symbiose zwischen Spielmechanik und Design! Wow!
Gut ist auch das für die Endabrechnung auf eine Kramerleiste verzichtet wurde. In der Folge erscheint das Brettdesign von unnötigen und unstimmigen Elementen befreit. Wieviel Punkte man für welche Aktion am Ende erhält ist ja eh - ähnlich zu Village - an jeder Stelle sichtbar gekennzeichnet!
Einzig die Mechanik, dass die zu kaufenden Stoffe im späteren Zugverlauf stehts billiger werden, entspricht nicht so meinen Verständnis für Angebot und Nachfrage. Dies wird aber vermutlich einer Designentscheidung geschuldet sein, dass man nachzügelnden Spielern noch eine Aufholchance bieten möchte. Vom Balancing her könnte das also eine richtige Entscheidung sein.



Gesamtfazit:

Toll, Toller, Kennerspielliste 2014! Auch wenn der Schüttelreim nicht aufgeht - alle vier Spiele des starken Jahrgangs 2014 bringen mich zum schwärmen und würden ohne zu zögern sofort auf meinen Spieletisch landen! Doch welches Spiel ist mein Favourit? Welchem Spiel würde ich einen "Sieg" am ehesten gönnen?

Concordia ist für mich eine geniale Kombination aus Siedler von Catan und Dominion. Den Spielverlauf erlernt man dabei auch noch quasi nebenbei. Toll! Wäre da nur nicht die unnötig komplizierte und erst am Ende stattfindende Punkteabrechnung via Götterkarten sowie die diesjährig harte Konkurrenz! Bei Jupiter das wird wohl nichts mit uns beiden!

Rokko ist ein tolles Spiel und hat ein fantastisches Handelsprinzip. Es ist sauber durchdacht und stimmig umgesetzt und doch erinnert es mich zu stark an Village.
Istanbul ist ein faszinierendes Händlerspiel mit einer charmanten Zugmechanik. Jedoch hat das Spiel mir zuviele Glücksmomente.

Kurzum: Rokko oder Istanbul. Beide sind für mich - auf ihre jeweils spezielle Art - vorne gleich auf! Von der neuartigen Spielemechank und weil Rokko mir doch etwas zustark an Village angelehnt ist, würde ich dann doch eher noch fast nen kleinen Tick zu Istanbul tendieren auch wenn ich hier die Befürchtung habe das - dem modularen Aufbau geschuldet - bei einem Sieg zum Kennerspiel des Jahres - das Spiel mit Erweiterungsmodulen nur so überflutet wird *seufz*


Das einzige was mich ein wenig enttäuscht: 
Alle Spiele in diesem Jahr sind reine Handelsspiele. Wo bleibt das Fantasysetting? Die faszinierenden Sci-Fi Welten? Wo bleiben Dungeons & Dragons? Wo bleiben wirklich neue und innovative Spiele? Da war der letztjährige gewinner Acandor doch noch nen Tick interessanter - wenn auch die Wiederspielbarkeit nur für Demenzerkrankte vorlag!


Und am Samstag verrat ich Euch dann wer gewonnen hat (wenn ihr das nicht eh schon wisst^^).

Donnerstag, 17. Juli 2014

Spiel des Jahres 2014 - Die Nominierten

Spiel des Jahres, Corny`s Spieleecke

Spiel des Jahres 2014

Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon so spät? Ist nun schon wieder ein ganzes Jahr vergangen? Ja! Und vor drei Tagen wurden auch schon die diesjährigen Sieger des wichtigsten Boardgaming Preises der Welt bekannt gegeben! Aber bevor ich Euch die verrate (oder ihr sie Euch ergoogelt ;-) gibt's jetzt erst mal noch ne kleine Präsentation zu jenen Spielen, welche die Jury dieses Jahr als potentiell auszeichnungswürdig befunden haben. Sozusagen die Crème de la Crème des letzten Spieljahres! Und aus dieser Auswahlliste könnt ihr auch mal miträtseln welches von diesen Spielen am Ende den Pott gewonnen hat (oder welches Spiel IHR am liebsten als Gewinner gesehen hättet).


Camel Up:



Fazit: 
Wenn mich mal jemand fragen würde wie ein "Spiel des Jahres" für die komplette Familie sein sollte: Mein erster Gedanke wäre seit heute: Camel Up! Yepp! Das Spiel erfüllt mal endlich (fast) alle Kriterien die ich an ein Spiel des Jahres habe: Ein schnelles, witziges Spiel das zeitlimitiert ist, garniert mit einer fantastisch und liebevoll aufgemachten Optik das sowohl für Groß als wie auch für Klein geeignet zu sein scheint. Kurzum toll!

Beim betrachten des Schachteldesigns befürchtete ich im ersten Moment noch eine optische Neuauflage von "Focus", dem Spiel des Jahres anno 1981, jedoch erinnert mich das eigentliche Spiel sogar eher ein wenig an "Heimlich & Co.", dem Spiel des Jahres von 1985. Beides wäre kein gutes Omen gewesen. Doch Camel Up geht Gott sei Dank ganz neue Wege! Ein richtiges Herausstellungsmerkmal ist die Würfelpyramide - das ist sowohl für die Großen als auch für die kleinen richtig witzig, jedoch befürchte ich das die Pyramide rein materialtechnisch gesehen rasch das zeitliche segnen wird :-(

Was mir zudem nicht so gut an dem Spiel gefällt ist der große Glücksfaktor und die, bei einer großen Spieleranzahl, leider nur sehr geringe Beeinflussungsmöglichkeit des Spielablaufs (wo wir wieder bei Heimlich & Co wären). Typisch modern sind hingegen die vielfältigen Punktegenerierungsoptionen: Bonuspunkte hier, Bonuspunkte dort! Wer das mag wird hier glücklich!

Im Ganzen macht das Spiel einen sehr witzigen und sehr gut durchdachten Eindruck - jedoch scheint es mir eher etwas für die kleineren Spielefreunde oder für die Gelegenheitsspieler zu sein, die abseits von reinen Tatiküberlegungen sich eher über Glücksmomente erfreuen können. Es hat aber auch sicherlich als reines Partyspiel mit reichlich Bierkonsum viel Potential.

Einzig: Würde man das Spiel auch nach 2,3 Runden nochmal hervorkramen? Ich denke nicht!



Concept



Fazit: 
Na endlich mal ein Spiel für Logopäden!

Spaß beiseite, dass ist doch mal ein fantastisches Spiel für Jugendtreffs, Migrationskurse, Unternehmensberater und für Eltern die mit ihren Kindern auf spielerische Art und Weise Sprache und Kommunikation üben wollen! Ein Spiel was auch ich durchaus später einmal mit meinen eigenen Kindern spielen würde um einen pädagogischen Ansatz zu folgen. Oder was ich selber als Kind durchaus gerne mal gespielt hätte um meine sprachlichen Fähigkeiten zu verbessern!
Auch als Partyspiel für intellektuell angehauchte Zielgruppen könnte ich mir das Spiel sehr gut vorstellen. Einzig, warum man für Concept mindestens 4 Mitspieler braucht erschließt sich mir aus dem simplen Spieleansatz nicht so ganz?
Doch um ehrlich zu sein, ich bin kein Freund solcher Spiele! All diese Rate-Zeichen-Schauspiel-Action-Partyspiele mit Knetgummi und Sanduhren erzeugen eher widerwilliges Nackenhaarekräuseln als Spielspaß in mir.

Schmunzeln musste ich nur bei der Beschreibung des Spiels in der Nominierungsliste: "Concept kombiniert Partyspiel mit App-Icons." sowie "Die Gestaltung im eleganten Weiß unterstreicht den modernen Charakter des Spiels." *g* Was die wohl für diese Eingebungen geraucht haben? ^^



Splendor



Fazit: 
Hier mal ein Beispiel für ein Spiel, dass sich modernems Gameplay annimmt kopiert und lieblos in die Retortenmaschinerie wirft! Wer einmal Dominion gespielt hat kennt das hier verwendete Prinzip in und auswendig: Karten unterer Stufen kaufen um Karten höherer Stufen zu kaufen um in der Folge Siegpunkte zu generieren. That's it! Und hier ist dann auch noch die Thematik total lieblos umgesetzt worden. Wo man in Dominion noch das Gefühl hatte ein richtiger Händler in einem lebendigem Spielszenario zu sein, so hab ich bei Splendor nur das Gefühl fünf verschieden Farben korrekt kombinieren zu müssen um am Ende bessere Kartensets zu erhalten. Das Ganze macht auf mich in der Folge nen eiskalt durchkalkulierten Eindruck!

Wenn man sich im obrigen Video nur mal das gezeigte Spielbeispiel anschaut, so fällt einem sofort auf dass z.B. die Farbe Rot (wir reden jetzt nicht mehr von "Edelsteinen" weil darum gehts in dem Spiel auch gar nicht sondern um reine Farbkombinationen) nur in den beiden unteren Ebenen vorkommt, während in der oberen dritten Ebene rot gar nicht mehr benötigt wird. Daraus folgert sich: Rot wird nur zum schnellen aufkaufen von Karten der mittleren Ebene benötigt mit denen man sich dann wiederum die Karten der oberne Ebene aneignen kann. Die zuvor benötigten roten Karten stapeln sich dann im späteren Spielverlauf gelangweilt auf dem Tisch und werden hinten raus schlicht einfach nicht mehr benötigt. So ein "Spiel" kann ich auch designen!
Generell bin ich ja ein Freund kaufmännischer Spiele in denen mir keiner reinpfuschen kann - doch das hier macht so auch keinen Spaß mehr. Im Grunde spielt jeder für sich alleine und die wenigen Konfliktherde/Battles um Karten finden auch nur im geringen Umfang statt. Schade!
Wäre das Spiel vor 10 Jahren erschienen, so wäre es nicht nur revolutionär neuartig sondern sicher auch ein klarer Kandidat für das Spiel des Jahres gewesen. So aber hab ich schlicht das Gefühl das bei Splendor einfach nur ein aktuell beliebtes Spielprinzip auf seine Grundelemente runter destilliert wurde und das drumherum vergessen wurde. Ganz ehrlich: Statt Diamanten könnte man auch Briefmarken kaufen, Autos oder Sackhaare!



Gesamtfazit:

2014 ist ein tolles Spielejahr! Vergessen sind die Enttäuschungen aus 2012 und 2013. Alle drei Spiele von der Nominierungsliste sind wunderschön unterschiedlich und andersartig und bis auf Splendor auch in gewissen Grenzen innovativ. Vom spielerischen her würde mir im Grunde sogar Splendor am ehesten zusagen, aber die Anbiederung an aktuelle Spieletrends und das lieblos umgesetzte Setting schrecken, nein wiedern mich schlichtweg an. Wenn ich Lust auf Farbenzählen bekommen sollte, kann ich auch Malen nach Farben "spielen".

Concept ist ein Spiel das mich persönlich nicht begeistert, welches ich aber als Geschenkspiel für junge Familien vorgemerkt habe. Hier kann man gerade für junge Schulgänger lernen und spielen sinnvoll vereinen.
Am besten gefällt mir dann tatsächlich Camel Up. Das macht nen runden und vorallem sehr lustigen Eindruck! Das Spielmaterial weiß zu begeistern und es kann auch bei ner Runde Bier noch sicher gespielt werden, weil im Grunde ist es eh nur pures Chaos und ein reines Glücksspiel!

Das einzige was mich ein wenig enttäuscht: 
Für Vielspieler ist auch diesesmal nicht wirklich was dabei. :-(


Morgen gibts dann nen Überblick auf die "Experten" Nominierten des Spiel des Jahres und am Samstag verrat ich Euch wer gewonnen hat (wenn ihr das nicht eh schon wisst^^).

Mittwoch, 16. Juli 2014

After Dark - Mittwoch's wird's jetzt dunkel

Filme und Serien

Tele 5 bringt Independent Horror Streifen auf die Mattscheibe!

Der Star Trek Haussender mit dem Hang zu filmischen Experimenten startet ab heute die gruselig-fantastische Filmreihe "After Dark". So erwarten uns nun jeden Mittwoch Abend die beste und feinste Destillation an puren Horrofilmen die das sympathische Genre so aufbieten kann. Lasset den Horror beginnen:




Sehr lesenswert ist hierbei auch die Pressemitteilung von Tele 5:

"Schleudertrauma statt Schonwaschgang: Die After Dark Independent Filmstudios bieten einen Querschnitt durch das schwärzeste aller Film-Genres, den Horrorfilm. Von „Jeepers Creepers“ über „Amityville Horror“ bis hin zum Klassiker „An American Haunting“ – fast alles was eure Alpträume wahr werden lässt, stammt aus ihrer Feder. Diesen Sommer präsentieren wir euch eine Auswahl an After Dark Schocker-Filmen. Ab 16. Juli immer Mittwochs um 22:15 Uhr. Leider geil, aber absolut gar nichts für schwache Nerven!"

Eine Übersicht der kommenden Filme gibt es im übrigen HIER.

Dienstag, 15. Juli 2014

Die Geburtstunde von Schland!

Allgemeines, Fun Stuff

Jeder ruft es - doch kaum einer weiß es:
Woher kommt eigentlich die Verniedlichung "Schland"?

Um den Ursprung des Schlachtrufs zu finden muss man gar nicht soweit in den tiefen der deutschen Geschichte suchen: Weder in der Nibelungensaga, noch in einer von Schiller oder Goethe's Werken, noch zur WM '54 fand der Begriff Schland zum ersten Mal Anwendung, sondern - und jetzt haltet Euch fest: Der gelernte Metzgergeselle und selbsternannte Spaßclown der Nation Stefan Raab hat den Begriff erfunden!

Da biste platt, was? :  Selbst die Tagesschau verwendet inzwischen das Wort Schland!

Die Geburtstunde von Schland war aber nicht das Sommermärchen 2006 sondern das WM Finale anno 2002. In der (aus heutiger Sicht) historischen Sendung vom 25.06.2002 in min 3. (hier) kommt ein typisch müder Gag des Spaßonkels: Aus Deutschland wird das vereinfachte Schlaaand! Das Publikum reagiert auf den Witz mehr als verhalten, Raab versucht den Gag durch stupides Wiederholen doch noch zu retten - gescheitert!

Doch Raab wäre nicht Raab, wenn er das jetzt auf sich sitzen lassen würde! Er spürt welches Potential dieses Schland birgt und kramt es zu jeder Fußballgelegenheit wieder hevor - bis es tatsächlich nach und nach zu einem fast schon gespenstisch erfolgreichen Selbstläufer wird.

Wieviel der Raabinator inzwischen alleine mit den Schland Merchandising Artikeln verdient hat, weiß wohl nur er und sein Finanzamt. Der Begriff selbst ist natürlich von dem Fuchs markenrechtlich geschützt worden, womit in der Folge auch nur er diesen  verwenden darf. Das erklärt auch warum es bei dem 2010er Sommerhit  "Schland O Schland" zu Schwierigkeiten mit Raab kam.

Aber mit Schland hat Raab, neben einer wohl nie versiegende Geldquelle, auch ein echtes Phänomen erschaffen: Dass der Deutsche nun erstmals - ohne sich dabei schlecht zu fühlen - seine Nation in Form der Verniedlichung "Schlaaaand" richtig feiern kann. Und das in schwarz-rot-gold ohne einen Anstrich von überbordenden Nationalismus!


Die einzige Frage die sich jetzt noch stellt: 
Wann wird den Schland nun endlich auch im Duden aufgenommen?*


(* wenn selbst "Trekkie" schon aufgenommen wurde ^^)

Fußballfans, die jeder hasst!

Fun Stuff

So wahr, so wahr! ^^


Montag, 14. Juli 2014

SCHLAAAAAANNNNDDD!!!!!!

Allgemeines

Der 4. Stern ist da!!!
 
Quelle: Link

Internationale Reaktionen:



BBC: Deutschland regiert wieder die Fußball-Welt.

Financial Times: Götze hilft, ein neuerfundenes Deutschland zu krönen.

La Gazzetta dello Sport: Germania über alles!

Skai: Und am Ende...gewinnen immer die Deutschen!

Sport-fm: Die Deutschen ...Eroberer der Neuen Welt

Huffington Post: Champions of the World. Wir! Sind! Weltmeister! (auf deutsch)

Washington Post: Als immer mehr Deutschland zu den Favoriten zählten, erfasste ein gewisser Optimismus eine notorisch skeptische Nation. Und das explodierte heute Nacht in etwas, was man sehr selten sieht seit dem Zweiten Weltkrieg: eine Welle deutschen Stolzes.

Los Angeles Times: Es hatte mehr Drehungen und Wendungen und fast so viel Blut wie ein Schwergewichtskampf. Aber letztlich gab einer der Kleinsten Deutschland den so lange ersehnten Titel.

KronenZeitung: Deutschland! Golden Boys am Ziel der Träume! Eines der schönsten WM-Tore aller Zeiten.

Die Presse: Götzendämmerung. Götzes Glanztat im Maracana.

Österreich: DFB-Elf ist nach brutalem 120-Minuten-Thriller zum vierten Mal Weltmeister. So geil war ein Finale lange nicht

Rzeczpospolita: Die Schritte des argentinischen Tango verwoben sich auf dem Spielfeld mit dem Samba der Deutschen. Und die Deutschen tanzen Samba sieben Mal besser als die Brasilianer.

Nepszabadsag: Schon seit langem konnte man nicht mehr sagen, dass "immer die Deutschen gewinnen", ... Hingegen kann man von den seit 21 Jahren nicht mehr siegreichen Argentiniern sagen, dass sie immer verlieren.

Sportday: Deutschlands (Nationalmannschaft) Königin der Welt.

Sonntag, 13. Juli 2014

FINAAAALLEEEE!!!!!

Allgemeines

Pures Gänsehaut-Feeling!


Es ist soweit wir rasten aus !!!!

Fun Stuff, Allgemeines

Finale WM 2014:
Bitte Bitte bringt uns den Pokal nach Haus!


Samstag, 12. Juli 2014

Unsere Nationalmannschaft rettet German Sperm!

Fun Stuff, Meiterts Nachtgedanken

Neuste Nutzerzahlen zeigen:
Während des WM Halbfinales in Brazilien sind die Besucherzahlen von Youporn um 70 % eingebrochen!!!


Freitag, 11. Juli 2014

Der Gendering Wahn nimmt neue Formen an:

Allgemeines

Bei allem Respekt - langsam geht's zu weit!


Nach Gender Gap, Gender Sternchen und Binnen-I legen die Jungen Grünen nun noch eine Schippe oben drauf und schaffen einfach gleich mal das männliche Geschlecht ab:

 So kann man im Anmeldeformulare der Jungen Grünen inzwischen nur noch:

zwischen weiblich und ... biologisch betrachtet nicht weiblich unterscheiden. 


Zur Begründung heißt es:

 Ich selber bin auch dafür jede Art von Diskriminierung zu bekämpfen - an aller erster Front!! 


Doch stellt sich hierbei für mich die folgenden Fragen:

1) Wie kann man - in dem man "statistische" Daten anführt - eine Diskriminierung bekämpfen? Den Sinn dahinter verstehe ich - es tut mir leid - nicht! Fakt ist doch dass in Deutschland 51 % Frauen leben (Quelle) und auch der statistische Anteil an weiblichen Personen innerhalb der Partei "Die Grünen" ist doch auch jederzeit aufrufbar. Die Daten liegen also schon vor. Somit ergibt für mich diese Begründung - im Rahmen des Anmeldeformulars - einfach keinen Sinn!

2) In dem 2. Punkt gebe ich wiederum dem Anmeldeformular in Teilen recht! Doch anstatt lapidar "nicht weiblich" warum dann nicht der Punkt: "keines von beiden"? Oder, falls dies bestimmte Gruppen diskriminieren sollte, warum denn dann nicht eine Vielzahl an weiteren Auswahlmöglichkeiten? Das sollte doch programmiertechnisch kein Problem darstellen. Vielmehr empfinde ich es als eine Diskriminierung wenn ich mein Geschlecht gar nicht auswählen kann und schlicht mit "nicht weiblich" abgestempelt werde!


Die anfolgende Schlussfolgerung "Eine Diskriminierung von Männern und Jungen durch eine solche Abfrage" läge nicht vor sowie der dann darauf folgende Satz das dies "Weder das Allgemeine Gleichbehandlungs Gesetz (AGG) noch andere wissenschaftliche Quellen [..,] dazu Anhaltspunkte" liefern ist doch - gelinde gesagt - eine Frechheit! Was ist den mit eben jenen Personen die zwar  "biologisch" gesehen als Frau geboren wurden sich aber als Mann fühlen und diesbezüglich haben operieren lassen? Müssen in unserer Gesellschaft nicht eben diese Personen sich erst hart das Recht  erkämpfen, als Mann anerkennt zu werden? Und muss es nicht für diese Männer wie ein Schlag ins Gesicht sein wenn ihnen ihre selbstgewählte Geschlechtsform nicht zugestanden wird und lapidar mit "nicht weiblich" abgetan wird?!?

Auch die Äußerung das es keine wissenschaftlichen Quellen gibt die Anhaltspunkte in der Diskriminierung männlicher Personen gibt ist schlichtweg unhaltbar! So gibt es z.B. Hier eine Auflistung an schon heute stattfinden gesellschaftlichen Diskriminierungen männlicher Personen. Wenn gleich es sich bei vielen der dabei genannten Punkte eher um notwendige Hebelmethoden handelt durch die eine bisher fehlende GLEICHSTELLUNG zwischen Mann und Frau geschaffen werden soll. Was ich auch komplett unterstütze!

Was mich aber schlichtweg an der oben genannten Behauptung stört: Es gibt durchaus Berufe in denen Männer diskriminiert werden, vorallem im sozialen Bereich. Wer sich mal mit einem männlichen Pfleger unterhalten hat, versteht erst welche Schwierigkeiten dieser hat überhaupt eine Anstellung zu finden. Nur weil im AGG dieses ausgeklammert wird ist dieses doch kein Beweis dafür das es keine Diskriminierung von Männern in bestimmten Bereichen unserer Gesellschaft gibt. Vielmehr ist es ein Zeichen dafür dass die AGG diesbezüglich unvollständig einseitig ist! Und ist es nicht im Grunde auch schon eine unterschwellige Diskriminierung der männlichen Bevölkerungsgruppe wenn diese, wenngleich sie in Deutschland mit 49 % nur den kleineren Bevölkerungsanteil darstellt, offensichtlich in einem "Allgemeinen" Gleichbehandlungs Gesetz ausgeklammert wird?


An dieser Stelle möchte ich das aber nochmal ganz klar stellen: 

Ich bin für eine absolute Gleichberechtigung und Behandlung zwischen Mann und Frau - und auch dafür dass dies mit bestimmten Gesetzen oder Quotenzielen erreicht werden soll. Das hat meine vollkommene Unterstützung! Aber dies sollte eben für BEIDE Geschlechter gleichermaßen gelten. Alles andere wäre Diskriminierung und da wo Diskriminierung, in welcher Art auch immer, stattfindet sollte man dagegen vorgehen. 


Daher liebe Jungen Grünen - wenn ihr WIRKLICH gegen Diskriminierung vorgehen wollt - dann programmiert doch Euer Anmeldeformular wie von mir eingangs vorgeschlagen um und stempelt nicht einfach einen Teil unserer Bevölkerung als "nicht xyz" ab. Danke!

Heute Abend auf Tele5: "Zwiebel-Jack räumt auf"

Filme und Serien, Fun Stuff
    
Mundgeruch hat nen Namen:
 



NICHT VERPASSEN!!!

Donnerstag, 10. Juli 2014

Gotye - Easy Way Out

Allgemeines, The Way to Ph.D.

Das spricht mir so aus der Seele:


Dienstag, 8. Juli 2014

Heute: Deutschland schmeißt Brasilien aus dem Rennen ...

Fun Stuff

Und hier eine "professionelle" Berichterstattung des letzten Spiels gegen Frankreich von RTL2:


Montag, 7. Juli 2014

Trailer: To be Takei

Star Trek
Endlich bekommt auch Mr. Sulu seinen eigenen Dokumentationsfilm:


"Oh My" - George Takei is in da Hood! Was lange gährt wird endlich gut - den im Gegensatz zu dem Egomanen Shatner und dem All-Fans-Favourite Leonard "Mr. Spock" Nimoy, hat sich der sympathische George Takei erst nach und nach seinen eigenen kleinen Stern am Himmel der Poppkultur erobert. Berühmt sind dabei nicht nur seine öffentlich ausgetragenen Feden mit Shatner, die so manche Seiten in den Klatschkolumen der Star Trek Magazinen füllten, sondern vorallem sein Einsatz für die Akzeptanz Homosexueller in Amerika. Doch gerade jetzt in unserer digitalen Gegenwart ist Takei so IN wie noch nie! Trotz seines hohen Alters hat er sich dem Medium Facebook nicht verschlossen sondern ganz im Gegenteil, blitzschlau dessen sozialen Interaktionsmöglichkeiten entdeckt und lässt hierbei nicht eine 08/15 Marketinagentur seelenlose & uninteressante Statusmeldungen posten, sondern ist selbst aktiv dabei. Respekt Mr. Takei! Und das mit soviel Leidenschaft und nem guten Richer für interessante Posts, dass sein Account zum aktuellen Zeitpunkt schon über 7,2 Millionen Follower zählt.


Ich würde dabei sogar soweit gehen, dass das einzig wirklich lesenswerte auf Facebook George Takei's Posts sind (der Rest wird ja eh durch krude Mechansimen seitens Facebooks geblockt oder für pseudowissenschaftliche Experimente missbraucht). Und so ist es doch nun wirklich mehr als an der Zeit dass der kleine Mann am Steuer der Enterprise endlich auch seine eigenen großen Dokumentationsfilm bekommt!
"Come on. Come on!
(Sulu in Star Trek VI: Das unentdeckte Land)

Sonntag, 6. Juli 2014

Samstag, 5. Juli 2014

Star Trek: Prelude to Axanar - Der Trailer ist da!

Star Trek

Bei Kahless! Was für ein Fanfilm!:


Über Prelude to Axanar haben wir ja schon an einer früheren Stelle berichtet (Nerdgasm!), doch was das engagierte Star Trek Fanprojekt nun auf die Beine stellt, steckt selbst unsere kühnsten Erwartungen in den Schatten des puren Erstaunens! Neben den professionellen Schauspielern wie Richard Hatch (Cpt. Apollo aus Kampfstern Galatica), Tony Todd (Candyman), Michael Hogan (Saul Tigh aus Battlestar Galactica), Gary Garham (Ambassador Soval aus Enterprise), J.G. Hertzler (Kanzler Martok aus Star Trek), Kate Vernon (Ellen Tigh aus Battlestar Galactica) beeindrucken nicht nur die atemberaubenden Special-Effekts aus der deutschen CGI-Effekt-Zauberschmiede Light Works sondern vorallem auch die erfrischend neuartig erzählte Geschichte:
http://startrekaxanar.com/wp-content/gallery/press-photos/USSgeronimoAft_LARGE.jpg
Den im krassen Gegensatz zu den sonst üblichen Star Trek Fanproduktionen, die zumeist einfach nur eine weitere Star Trek 08/15 Geschichte in den nachgebauten Pappkulissen der U.S.S. Enterprise, mit leider zumeist unterdurchschnittlich gut agierenden Laien Schauspielern erzählen, beleuchtet diese Fanproduktion die Schlacht von Axanar die - dem Star Trek Kanon folgend - noch vor Kirks Geburt den 4 Jahre alten Krieg zwischen der Föderation und den Klingonen endlich beendete. Und wenn ich mir diesen Trailer anschaue:


dann kann ich diese fantastisch inszinierte Geschichtsstunde gar nicht mehr erwarten! Garth von Izar sei Dank soll der Kurzfilm aber auch schon Ende Juli/Anfang August seinen Weg in die unendlichen Weiten des World Wide Webs finden! :-)

Und wer das Projekt bei Kickstarter unterstützen will, der kann das HIER: TUN

Freitag, 4. Juli 2014

Heute ab 18 Uhr: Deutschland vs. Frankreich!

Fun Stuff

Und bevor die Franzoßen nach Hause fahren, gibts hier noch die 10 größten Skandale der Fußball Weltmeisterschaften:

Gar nicht die feine Art "liebes" Amazon

Corny's Comic Ecke

Wie Amazon aktuell seine Marktmacht missbraucht:

Donnerstag, 3. Juli 2014

Mittwoch, 2. Juli 2014

Aus Krankheitsfall: Auch diese Woche keine Affenfilme!!!

Filme und Serien

Countdown to


Leider hats mich doch wieder etwas schlimmer erwischt als ursprünglich gedacht *seufz*
- aktuell schneuze ich täglich ne ganze Toilettenrolle weg ;-)

Daher verschieben sich die Affenfilme nochmal um ne Woche.  
Die neuen Termine sind hier und im ursprünglichen Posting upgedatet.


"MARATHON GUIDE TO THE PLANET OF THE APES":

Di,  27.05. : Planet der Affen (1968)
Fr,  13.06. : Rückkehr zum Planet der Affen
Di,  17.06. : Flucht vom Planet der Affen
Mi, 09.07. : Eroberung vom Planet der Affen - Director's Cut (FSK 16)
Sa, 12.07. : Die Schlacht um den Planet der Affen

Mo, 14.07. - 20.07. : Planet der Affen (TV Serie)
Mo, 21.07. - 22.07. : Return to the Planet of the Apes (TV Serie)

Mi, 23.07. : Planet der Affen (2001)
Mi, 30.07. : Planet der Affen - Prevolution
 
Do, 07.08. im Cinestar Erlangen: Planet der Affen - Revolution


Startzeitpunkt ist und bliebt 21 Uhr! 
Auf der von mir selbst neu gepolsterten Couch haben generell 3-4 Leute Platz - also einfach melden!
Freu mich auf Euch, 
lg Corny